Anti-Jagd-Training Termine 2021 in Planung

Viele Hundebesitzer erleben das Jagdverhalten ihres Hundes auf den täglichen Spaziergängen als problematisch. Dies führt oft zu Verunsicherung und Frustration. Manch ein Hund endet somit an der Schleppleine.

Aber muss das auch so bleiben?

In diesem Workshop erhalten Sie wertvolle Informationen zum Umgang mit Hunden, die jagdlich sehr motiviert sind. Mit der Vorstellung von unterschiedlichsten Jagdverhaltensweisen einzelner Rassen und viele neue Einblicke in die Welt der Jagdstrategien und des Lernverhaltens von Hunden, bekommen Sie hilfreiche Informationen, um Ihren Hund in Zukunft sicherer führen zu können.

Ziel ist, dass Ihr Hund, trotz jagdlicher Reize, ansprechbar ist und auf Ihre Kommandos reagiert. Ihr Hund lernt sich im Freilauf an Ihnen zu orientieren und sich in Ihrer Nähe, in den Grenzen vorgegebener Wegen, zu halten. Das Training findet auf Basis positiver Verstärkung statt. Der Hund wird nicht mit Starkzwang und Angst vom Jagen abgehalten!

Zur Referentin:

Lina Engelken lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihren 4 Hunden (2 Border Collies, Australian Shepherd und Papillon) in Bremen. Sie ist seit 2008 Hundetrainerin, seit 2014 auch IHK-zertifiziert. Lina Engelken ist spezialisiert auf „Problemfelle“, Anti-Jagd-Training und artgerechte Beschäftigung. Neben zahlreicher Zusatzausbildungen hat sie auch das Zusatzmodul Jagdverhalten bei Pia C. Gröning und Anke Lehne erfolgreich abgeschlossen.

Mind. Teilnehmer 4 maximal 8 mit Hund.

Kosten: 145,00 € je Mensch-Hund Team (Kosten Begleitperson auf Anfrage) zzgl. Anreise/Verpflegung/Übernachtung

Veranstaltungsort: Hundeschule ProCanis, 28870 Posthausen/Ottersberg

Anmeldung über unser Kontaktformular