BH-Prüfung (Begleithundprüfung)

In der Begleithundprüfung (BH) wird der Grundgehorsam des Hundes seinem Besitzer gegenüber und sein verhalten in der Öffentlichkeit überprüft.

Die bestandene BH ist die Grundvoraussetzung zur Teilnahme an Wettkämpfen und Prüfungen im Hundesport. Zum Beispiel Agility, Obedience und Fährtenarbeit.

Die Prüfung besteht aus 2 Teilen. Theorie und Praxis. Die Praxis wird wiederum in 2 Abschnitte unterteilt. 1.) der Unterordnung nach einem vorgeschriebenen Muster und einem Teil in der Öffentlichkeit. Es werden nur Hunde zur Prüfung zugelassen welche keine Verhaltensauffälligkeiten zeigen. (Hunde mit behördlicher Maulkorbauflage, müssen diese während der gesamten Prüfung tragen).

Während der gesamten Prüfung sind keine Hilfsmittel (Spielzeug, Leckerlis, etc.) erlaubt.

Es werden nur Hunde zur Prüfung zugelassen die mindestens 15 Monate alt, gechippt, haftpflichtversichert und gesund sind.

Weitere Informationen und Übungstermine auf Anfrage. (Kontaktformular)

bh1bh2